klartext logo

Willkommen

Klartext - Arena ist für offene Worte in Europa

 europa akt1

pg.23.04.2017 Der linkslastige  Bundesrat  Didier Burkhalter ist nach der Weltwoche " Nr.14 vom 06.April 2017,  Seite  3 für eine  "Pussyhat"-Diplomatie mit rosarotem  Feminismus. Herr Didier Burkhalter ist offensichtlich für Sozialismus, Feminismus und Genschutz und gegen das Grosskapital und den Neoliberalismus ?!                                                                                                                                                                                In seinem Departement wimmelt es offenbar von Frauen und Männer für Sozialismus, Feminismus und Genschutz. Sind seine Bundesratskollegen von seiner "Pussyhat"-Politik so begeistert, dass sie seiner Politik wie Schafe ihrem Leittier in einen politischen  Abgrund folgen ?                                                                                                                                                                                       Die Hirten und Hunde haben die Aufgabe die Schafe vor einem Abgrund zu bewahren. Für die Schweizer "Pussyhat"-Politik ist der Schweizer Bundesrat Didier Burkhalter zuständig? Oder auch der Gesamtbundesrat und der National- und Ständerat?

Autor Peter Gambon, Davos Dorf, Schweiz, Europa.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

pg.19.04.2017 Der universelle Horizont ist nicht der weltliche und der weltliche nicht der menschliche Horizont. Die Menschen haben damit Probleme. Sie wollen es nicht einsehen, dass ihnen die geistigen, seelischen und köperlichen Voraussetzungen dazu  fehlen den universellen Horizont zu haben.

Autor Peter Gambon, Davos Dorf, Schweiz, Europa

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

pg.18.04.2017 Meine Dame hegt und pflegt mich wie ihre Pflanzen. Wer kann das von seiner Dame  nach jahrzehnter langen Ehe sagen...                                                                                                                                         Autor Peter Gambon, Davos Dorf, Schweiz, Europa

                                                                                                                                                                                         

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

pg.16.04.2017 Wer an Jesus Christus glaubt  braucht  keinen weltlichen Schutz sondern nur den Glauben an Jesus Christus. Denn der Tag und die Stunde seiner Lebenszeit ist bestimmt. Den Lesern und ihren Familien wünscht die Redaktion und der Verlag ein frohes und gesegnetes Osterfest.

Autor Peter Gambon, Davos Dorf, Schweiz, Europa 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

pg.07.04.2017 Nach SRF1 Regionaljournal Graubünden vom Donnerstag 06.April 2017, 17:30 Uhr sind die Fronten für den Erhalt der romanischen Zeitung Quotidiana im Verlagshaus Südostschweiz so verhärtet das mit der Einstellung der gut gemachten Zeitung zu rechnen ist?!  Das Verlagshaus Südostschweiz will offensichtlich  La Quotidiana nicht mehr produzieren und verlegen.

Offensichtlich ist Graubünden, dem Verlagshaus Südostschweiz und den Romanen die romanische Zeitung "La Quotidiana" gleichgültig ob sie produziert und verlegt wird oder nicht?                                                                                                            Es herrscht bei den deutsch -und italienisch sprachigen Bündner der Eindruck, dass es dem Kanton Graubünden und den romanischen sprechenden egal ist ob es die Zeitung "La Quotidiana gibt oder nicht...

Was ist aus den heutigen Bündner und Bündnerinnen geworden, dass sie nicht einmal mehr etwas konkretes für den Erhalt der Zeitung "Quotidiana" tun ? Für vieles  unnötige haben die Bündner Sprachregionen Geld. Für den Erhalt  der Oberländer Zeitung offensichtlich nicht...

Autor Peter Gambon, Davos Dorf, Schweiz, Europa 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

pg.06.04.2017 Für teure Experimente im In- und Ausland hat die halbstaatliche Schweizer Post genug Geld. Für die  inländischen Poststellen nicht, da werden Angestellte und Mitarbeiter entlassen um Lohn oder Gehälter zu sparen und Immobilien zu verkaufen.

Das nennt sich heute halbstaatliche Schweizer Post mit Service Publik.

Die Wahlbehörde der Schweizer Post lässt die Verantwortlichen der Schweizer Post tun und lassen was sie wollen. Für was ist die Wahlbehörde nützlich wenn sie die Postverantwortlichen tun und lassen lässt was sie wollen und dafür  als Wahlbehörde noch für die Aufsicht gut bezahlen lassen...

Autor Peter Gambon, Davos Dorf, Schweiz, Europa

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Link von Klartext-Arena zu Schweiz unter alle Kategorien der Website Klartext-Arena

Link von Klartext-Arena zu Lehre und Forschung unter alle Kategorien der Website Klartext-Arena

Link von Klartext-Arena zu Klima Umwelt unter alle Kategorien der Website Klartext-Arena
Link von Klartext-Arena zu Humor unter alle Kategorien der Website Klartext-Arena
Link zu Graubünden unter alle Kategorien
Link von Klartext-Arena  zu Glaube unter alle Kategorien der Website Klartext-Arena
Link von Klartext-Arena  zu Lyrik unter alle Kategorien der Website Klartext-Arena
Link zu Presse unter alle Kategorien

Link von Klartext-Arena zu Europa unter alle Kategorien der Website Klartext-Arena

Link von Klartext-Arena zu Prosa unter alle Kategorien der Website Klartext-Arena

Themen

Sitemap

Institutionen

FacebookTwitter
Zum Seitenanfang