2016

pg.10.10.2016 Nach Medien und Presse vom Samstag/Sonntag 8/9 Oktober 2016 diskutieren 230 Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren aus 36 europäischen Ländern während ihrem zehntägigen Treffen in Laax im Bündner Oberland über theoretische und praktische Ideen für ein menschliches-, ökologisches und ökonomisches Leben auf der Erde nach.

Es ist gut wenn die europäische Jugend sich mehr Gedanken über die ökologischen und ökonomischen Resourcen auf der Erde macht als ihre Mütter und Väter in allen europäischen Ländern.

Mit Schlagworten wie Konzept und Nachhaltigkeit bleibt es aber auf der Erde so wie es ist.

230 Jugendliche aus ganz Europa bewirken mit ihrer 83.Internationalen Session ihres Europäischen Jugendparlamentes genau so wenig oder viel wie ihre vorausgehenden 82 Europäischen Jugendparlamente wenn danach keine konkreten Taten folgen.

Es wird viel über Konzepte und Nachhaltigkeit gesprochen und wenig bis nichts konkretes dafür auf der Erde getan.

Die natürlichen Klimaänderungen werden die Menschen dazu zwingen ihre Lebensweise auf der Erde anzupassen. Ob es der ökonomischen und ökologischen Menschenwelt passt oder nicht.

Autor Peter Gambon, Davos Dorf, Schweiz, Europa

Kommentar schreiben (0 Kommentare)