2014

pg.13.12.2014 Die schweizerische Landespolitik wird von Leuten bestimmt welche die schweizerische  Werte- und Grundordnung nach der geltenden Bundesverfassung gering achten oder die gesetzlichen Kompetenzen und Zuständigkeiten missachten oder untergraben.

In den Bund werden oft Mandatsträger, National- oder Ständeräte  einer gesichts- und geschichtslosen Generation von Zeitgenossen gewählt, die weder Sinn noch Verstand für die conföderativen Staatsstrukturen mit dem Subsidiaritätsprinzip und den schweizerischen Volksrechten mit ihrem Referendums- und Initiativerecht haben.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)